Amino Nährstoffdynamik Dünger (AND)

CARBUNA AND ist ein außergewöhnlich schnell verfügbarer, flüssiger Nährstoffdynamik-Dünger. CARBUNA AND wird von Mikroorganismen aus rein natürlichen Rohstoffen hergestellt und versorgt Pflanzen mit Stickstoff in Form vielfältiger, sofort verfügbarer Aminosäuren. CARBUNA AND eignet sich für alle Kulturarten und für die gesamte Nährstoff- und Spurenelemente-Versorgung.

So funktioniert AND

icon_plant

CARBUNA AND wird wie ein normaler, flüssiger Dünger auf dem Feld ausgebracht. Der Aminosäure-Dünger stellt alle benötigten Nährstoffe zur Verfügung und ersetzt daher herkömmliche NPK-Dünger vollständig. Amino-Säuren sind die Basis des pflanzlichen Stoffwechsels. Aus Ihnen entstehen Proteine, die sämtliche bio-chemischen Abläufe in einem Lebewesen bestimmen. Pflanzen nehmen Stickstoff, Phosphor und Schwefel besser auf, wenn sie ihnen in der naturnahen Form als Aminosäuren angeboten werden.

CARBUNA AND ermöglicht die optimale Darreichung von Nährstoffen als Aminosäuren und damit eine völlig neue Nährstoffdynamik. Das wirkt sich in schnellerem Wachstum und kräftigeren Pflanzen aus. Unsere Praxisversuche zeigen, dass die Düngung mit Aminosäuren die Effizienz der Nährstoffaufnahme mehr als verdoppelt.
CARBUNA AND empfiehlt sich für die Nachdüngung von CARBUNA ATS – Amino Terra Substrat. Optimal wird CARBUNA AND mit CARBUNA BAM – Bio Aktiven Mikroorganismen gemischt und in einem Arbeitsgang ausgebracht.

Anwendung und Dosierung

Produktinformation hier herunterladen:

icon_pdf

Düngung

Düngung mit AND zu Beginn des Frühjahrs, um den Stickstofffluss und somit die Nährstoffdynamik in Gang zu setzen. Ausbringung mit Feldspritze oder tragbarer Spritze (z. B. Rückenspritze oder Aqua-Mix, hier eventuelle größere Düse einsetzen) möglich.

Verdünnung mit Wasser: Vor der Aussaat auf den vorbereiteten Boden: Im Verhältnis 1:1 bis 1:10 (AND zu Wasser) mit Wasser verdünnen. Bei Aufbringung an die Pflanze oder Wurzel: 1:200 mit Wasser verdünnen.

Tipp: Zusätzlich 10 % frische CARBUNA BAM verbessert die allgemeine Wirkung von CARBUNA AND und spart einen Arbeitsgang.

Dosierung

Je nach Kulturart als Erstgabe (Mengen beziehen sich auf unverdünnten CARBUNA AND Flüssigdünger):

Schwachzehrende Leguminosen (Erbsen, Bohnen, usw.): 50 ml/m2

Mittelzehrer (Möhren, Zwiebeln, Kräuter, usw.): 100 ml/m2

Starkzehrer (Tomaten, Gurken, Paprika, Kohlgewächse, Mais, usw.): 200 ml/m2

Weitere Anwendungen

Schwachzehrer: Keine weitere Düngung.

Mittelzehrer: Nach 2 bis 4 Wochen nochmals 100 ml/m2 ausbringen.
Danach Mittelzehrer nicht weiter düngen.

Starkzehrer: Nach 2 bis 3 Wochen nochmals 200 ml/m2 ausbringen.
Diesen Intervall im Abstand von 2 – 3 Wochen wiederholen bis insgesamt
1 Liter CARBUNA AND pro m2 und Jahr ausgebracht wurde oder je nach
Ertragserwartung.

icon_forklift

Gebindegrößen und Bestellung

BezeichnungArt.-Nr.GebindeGewicht
(netto)
CARBUNA AND 5 LiterA000023Kanister6 kg
CARBUNA AND 500 LiterA000022IBC Bag in Box650 kg

Sicherheitsdatenblatt für Transport und Lagerung

Aktuelle Preise erhalten Sie auf Anfrage.

icon_info

Zusatzinformationen

Amino Nährstoffdynamik erklärt

Hintergrund
Mit seinen bahnbrechenden Veröffentlichungen zur Agrarkulturchemie (1840 – 1842) löste Justus von Liebig eine Revolution in der Landwirtschaft aus. Mineralische Dünger führten zu einer enormen Steigerung der landwirtschaftlichen Produktivität. Nun war es möglich, die schnell wachsende Bevölkerung sicher mit Nahrungsmitteln zu versorgen. Doch gab es das nicht schon zuvor? Wie konnten Hochkulturen in Südamerika ihre großen Städte auf kargen Böden ernähren? Ihr Geheimnis waren geschlossene Stoffkreisläufe.

Biologische Abfälle wurden nicht verschwendet, sondern in hocheffizienten Waldgärten als Dünger zugeführt. Die heutige Zivilisation nutzt hingegen endliche Ressourcen zur Düngung. Dadurch sind die weltweiten Phosphorressourcen fast aufgebraucht. Stickstoff, obwohl in der Luft mehr als reichlich vorhanden, wird mit großem Energieaufwand synthetisiert. Dünger belasten unsere Gewässer und das Grundwasser. Die durch Dünger entstehenden Gase tragen wesentlich zum Klimawandel bei. Die Lösung dieser dringenden Probleme: Eine Kreislaufwirtschaft mittels ausgeklügelter Nährstoffdynamik. Ein wichtiger Baustein hierbei ist CARBUNA AND Amino Nährstoffdynamik.

Amino Nährstoffdynamik
CARBUNA AND basiert auf Vinasse, einem Nebenprodukt der Hefe- und Ethanol- Herstellung. Diese Vinasse wird aus Zuckerrohr oder Zuckerrüben gewonnen. Somit besteht CARBUNA AND aus rein natürlichen Inhaltsstoffen. Für CARBUNA AND wird die Vinasse durch Bioaktive Mikroorganismen in Aminosäuren aufgeschlossen. Diese Aminosäuren enthalten Stickstoff, Kalium, Phosphor aber auch wichtige Spurenelemente und viele Enzyme.

AND Ausgangsstoffe

Ausgangsstoffe:

Pflanzliche Stoffe aus der verarbeitenden Industrie (Vinasse,
Zuckerrohrmelasse), lebenden Mikroorganismen (Milchsäurebakterien
(Lactobacillus plantarum, Lactobacillus casei), Photosynthesebakterien
(Rhodopseudomonas palustris), Hefen (Saccharomyces cerevisiae).

Nährstoffe und Nebenbestandteile

Nährstoffe und Nebenbestandteile: 
3,3 % – N – Gesamt-Stickstoff
7,8 % – K2O – Gesamt-Kaliumoxid
2,2 % – S – Schwefel
22,0 % – Organische Substanz (bewertet als Glühverlust) Big Bag
Sofort verfügbarer Stickstoffanteil: 20 %. 80 % innerhalb von 3 – 5 Wochen.

Lagerungshinweise

Lagerungshinweise:

Kühl, trocken und vor Witterungseinflüssen geschützt lagern. Anbruchpackungen möglichst aufbrauchen, da sich die Gehalte an Nährstoffen bei längerer Lagerung geringfügig ändern können. Die Gebrauchsfähigkeit des Produktes wird dadurch nicht beeinträchtigt. Lagerung und Ausbringung darf nur so erfolgen, dass es nicht zu Abtragungen in Oberflächengewässer oder Grundwasser kommen kann.
Weitere Hinweise: Geeignet für alle Pflanzen. Nicht für Hydrokulturen geeignet. Bei Anwendung in Bewässerungsanlagen müssen diese im Anschluss gründlich gespült werden.

Sicherheitsdatenblatt für Transport und Lagerung