Tier Futter Kohle (TFK)

CARBUNA TFK ist ist hoch poröse Pflanzenkohle, die nach einem speziellen Verfahren hergestellt ist. Als Einzelfuttermittel wirkt sie sich positiv auf das Tierwohl und die Erträge aus. Das Stallklima, sowie Mist und Gülle werden verbessert. CARBUNA TFK wirkt dank ihrer Adsorptionsfähigkeit positiv im Verdauungssystem der Tiere und in allen nachgelagerten Bereichen. Gülle oder Mist verlieren weniger Stickstoff in Form von Ammoniak – das verhindert Geruch und konserviert die wertvollen Nährstoffe. So produzieren Sie in Ihrem Stall einen nachhaltigen, hochwertigen Dünger, der – dank der Kohle – im Boden zu fruchtbarer Terra Preta Schwarzerde wird.

So funktioniert TFK

icon_plant

CARBUNA TFK ist Pflanzenkohle, die ausschließlich aus FSC-zertifziertem Holz hergestellt wird. Die offene Porenstruktur der speziell hergestellten Pflanzenkohle nimmt unerwünschte Substanzen auf und speichert sie, bis sie über die Verdauungsorgane wieder ausgeschieden werden. Dadurch haben diese Stoffe keine schädliche Wirkung mehr. Sie stabilisiert außerdem das für das Immunsystem wichtige mikrobiologische Gleichgewicht im Darm. Durch die verbesserte Verdauung kann der Tierorganismus mehr Energie aus dem Futter für produktive Stoffwechselvorgänge verwenden. So wird die Futtereffzienz erhöht. Zusätzlich verbessert die Pflanzenkohle die Nährstoffverfügbarkeit im Boden. Nährstoffe wie z.B. Stickstoff und Phosphor werden durch die Pflanzenkohle adsorbiert und bis zur Einarbeitung in den Boden gebunden und pflanzenverfügbar.

So funktioniert CARBUNA TFK in der Praxis

Das Ergebnis der Fütterung mit CARBUNA TFK sind vitale, widerstandsfähige Tiere mit einer hervorragenden Futterverwertung sowie einer effzienten und qualitativ bestmöglichen Produktionsleistung. Hierbei wird stets eine tiergerechte Haltung, Fütterung sowie einwandfreie Hygiene voraussetzt.

  • Bei Rindern: Geringere Zellzahlen in der Milch; Milchprotein und Milchfettgehalt nehmen zu; Reduktion von Methanemissionen; die Gülleviskosität verbessert sich deutlich und die Geruchsbelastung nimmt ab.
  • Bei Schweinen: Verbesserung der Fettsäuren bei Mastschweinen; bessere Wachstumsförderung ohne negative Nebenwirkungen.
  • Bei Geflügel: Verbesserung der Gewichtszunahme, der Futtereffzienz und des Proteingehalts; höhere Legeleistung, bessere Festigkeit der Eierschalen.

Anwendung und Dosierung

icon_hand

Produktdatenblatt hier herunterladen:

icon_pdf

CARBUNA TFK zur Erhöhung der Futtereffizienz

Für die dauerhafte Fütterung wird TFK in minimalen Dosierungen dem bisherigen Futter beigemischt. Je nach Tierart kann die Pflanzenkohle den Tieren auch direkt zur freien Verfügung auf der Weide oder Stall angeboten werden.

Pflanzenkohle stets feucht verarbeiten, kann in allen gebräuchlichen Futtermischanlagen zugegeben werden und ist in der Regel gut mit allen üblichen Futtermitteln mischbar.

Dosierung:

Rinder / Milchkühe 100 – 400 g TFK pro Tier und Tag

Kälber 50 – 100 g pro Tier und Tag

Pferde 100 – 400 g pro Tier und Tag

Schweine 30 – 60 g pro 1 kg Futter

Ziegen und Schafe 30 g pro 1 kg Futter

Legehennen 10 g pro 1 kg Futter

Mastgeflügel 10 – 25 g pro 1 kg Futter

Hunde und Katzen 2 – 5 g pro kg Tier

Kleintiere z.B. Nagetiere, Kanninchen 2 – 3 g pro kg Tier

icon_forklift

Gebindegrößen und Bestellung

ArtikelArt.-Nr.GebindeGewicht
(netto)
CARBUNA TFK 500 kgA000076Big Bag500 kg
CARBUNA TFK 15 kgA000083Sack15 kg

Aktuelle Preise erhalten sie auf Anfrage.

icon_info

Zusatzinformationen

Bio Aktive Kohle erklärt

Hintergrund
Mit einem hohen Gehalt an Stickstoff, Phosphor, Kalium und zahlreichen anderen Nährstoffen, sind Gülle und Mist ausgezeichnete Dünger. Der hohe Energieinhalt ist für Mikroorganismen sehr attraktiv, was allerdings dazu führen kann, dass diese die Gülle sehr schnell zersetzen. Wenn das mikrobiologische Milieu nicht stimmt, entsteht dabei unter anderem Ammoniak. Der riecht nicht nur schlecht, sondern sorgt auch dafür, dass der Gülle Stickstoff entzogen wird, der dann durch zugekauften Stickstoffdünger ersetzt werden muss.
Ein weiteres Problem der Gülle ent-steht bei der Ausbringung. Wird zu viel Gülle ausgebracht, können Ammonium und Nitrat aus der Gülle in Gewässer oder das Grundwasser gelangen. Insbesondere Nitrat im Grundwasser wird in Deutschland zu einem immer größeren Problem.
Um beide Probleme zu lösen und Gülle zu einem idealen Dünger zu machen, muss einerseits der Abbau der Gülle in einen positiven Umbauprozess gelenkt werden, andererseits müssen die Nährstoffe so gespeichert werden, dass sie erst dann entweichen, wenn sie es sollen. CARBUNA BAK erfüllt diese beiden Aufgaben und ist deshalb das ideale Mittel zur Gülleverbesserung.

Bio Aktive Kohle
CARBUNA BAK ist Pflanzenkohle, die mit Bioaktiven Mikroorganismen besiedelt ist. Die offene Porenstruktur der speziell hergestellten Holzkohle nimmt Flüssigkeit und Nährstoffe auf und speichert sie, bis sie von einer Pflanze benötigt werden. Die enthaltenen Bioaktiven Mikroorgansimen sorgen für ein positives mikrobiologisches Milieu. So werden Nährstoffe umgebaut, statt abgebaut. Die Pflanze kann sie deshalb besser und schneller aufnehmen.

ATS Ausgangsstoffe

Ausgangsstoffe:

Holzkohle, lebende Mikroorganismen (Milchsäurebakterien, Photosynthesebakterien, Hefen), pflanzliche Stoffe aus der verarbei-tenden Industrie (Zuckerrohrmelasse), Wasser.

Nährstoffe und Nebenbestandteile

Nährstoffe und Nebenbestandteile: 
0,34 % i.d.FM K2O Gesamt-Kaliumoxid

Lagerungshinweise

Lagerungshinweise:

Kühl, trocken und vor Witterungs-einflüssen geschützt lagern. Nach dem Öffnen Oberfläche bedecken, nicht austrocknen lassen. Anbruchpackungen möglichst schnell aufbrauchen.
Lagerung und Ausbringung darf nur so erfolgen, dass es nicht zu Abtragungen in Oberflächengewässer oder Grundwasser kommen kann.

Weitere Hinweise:
Dient der Verbesserung von Gülle und Mist mit Holzkohle und frei in der Natur vorkommenden Mikroorganismen. Als Stallstreu und zum Einbringen in frische Gülle geeignet.