Über Carbuna

Die CARBUNA Philosophie

Der verantwortungsvolle Umgang mit den natürlichen Ressourcen und das nachhaltige Wirtschaften stehen im Mittelpunkt der CARBUNA Philosophie. CARBUNA bietet einfache und natürliche Lösungen in Form von hochwertigen und bewährten Produkten. Die Kombination aus eigens entwickelter Pflanzenkohle, weiteren organischen Wertstoffen und Bio Aktiven Mikroorganismen führt zu schnell messbarem und anhaltendem Erfolg in allen Einsatzgebieten.

Carbuna Logo

Die  CARBUNA AG entwickelt, produziert und vertreibt bioaktive Systeme, Biokohle und Bioenergie.

Bioaktive Systeme ersetzen Mineraldünger sowie Medikamente in der Tierhaltung.

Biokohle wird als Trägermedium für bioaktive Systeme verwendet oder ist dank seiner physikalischen und chemischen Eigenschaften ein Innovationstreiber für neue Produkte in verschiedenen Branchen wie Bau, Zement, Metallurgie, Medizin, Pharma u. a.

Bioenergie entsteht während des Herstellungsprozesses der Biokohle in Form von Wärme und Strom.

Der Kundennutzen liegt bei bioaktiven Systemen in höheren Erträgen, besserer Qualität und Unabhängigkeit von umweltgefährdenden Verfahren und Produkten.

Ein steigender Bedarf an ökologisch nachhaltigen Produkten

Generell findet ein Wandel hin zu Bio-Produkten statt, den die CARBUNA AG zum einen nutzt, zum anderen aktiv vorantreibt. Im Kontext eines fortschreitenden Klimawandels, der Bevölkerungszunahme und des steigenden Bedarfs an ökologisch nachhaltigen Produkten positionieren wir uns als ganzheitlich ausgerichteter und handelnder Anbieter mit einer Gesamtkompetenz und fundiertem Know-how.

CARBUNA bietet auf verschiedenen Märkten Produkte und Systeme im industriellen Maßstab und mit zertifizierter Qualität an. Wir entwickeln wissenschaftlich fundierte Ansätze weiter und optimieren existierende Technologien so, dass daraus massentaugliche Produkte entstehen.

CARBUNA ist Problemlöser

  • beim Input, indem Biomasse dem natürlichen Kreislauf zurückgeführt und nicht energetisch oder faulend entsorgt wird.
  • bei der Energie, indem die beim Produktionsprozess entstehende überschüssige Wärme und verstrombare Gase genutzt werden
  • beim Output, indem vielfältige, rein organische und natürliche Produkte zunächst in der Landwirtschaft und später auch in anderen Branchen angeboten werden
  • beim Klimaschutz, indem der Atmosphäre CO2 entzogen und in Form von Biokohle gespeichert wird und durch bioaktive Systeme die das 25mal schädlichere Methan in der Tierhaltung deutlich reduzieren